Luisentor

Luisentor

Im Volksmund wird das höchste und letzte erhaltene Stadttor von Demmin auch "Kuhtor" genannt. Im 13. Jahrhundert wurde es zusammen mit der Stadtmauer errichtet.

Es verfügt über einen gotischen Staffelgiebel und hatte ursprünglich unterhalb des Giebelansatzes einen hölzernen Wehrgang.

Das Stadttor diente zeitweilig als Stadtgefängnis und war von 1952 - 2002 eine Jugendherberge.

Nach umfangreichen Sanierungsarbeiten wird es heute als Gästehaus genutzt.

Das könnte Sie interessieren:

Essen & Trinken

alles anzeigen: Essen & Trinken (31) »

Stadtcafé

Stadtcafé

17109 Demmin

Restaurant "Taverna-Alexandros"

Restaurant "Taverna-Alexandros"

17109 Demmin

griechische Küche


Unterkünfte

alles anzeigen: Unterkünfte (23) »

Gästehaus Mühlenstein
 

Gästehaus Mühlenstein

18334 Bad Sülze

ca. 42 km entfernt

Das Haus bietet behagliche Doppelzimmer und Ferienwohnungen umgeben von der malerischen Landschaft des Urstromtals der Recknitz. Idealer Ausgangspunkt für Kanu- oder Fahrradtouren sowie Wanderungen.

Herrenhaus Samow
 

Herrenhaus Samow

17179 Behren-Lübchin OT Samow

ca. 34 km entfernt

Das Herrenhaus mit Fewos und Ferienhäusern ist von einem Landschaftspark umgeben und liegt in der Mecklenburgischen Schweiz zwischen Rostock und Greifswald. Ideal für Veranstaltungen und Hochzeiten.


Angebote

alles anzeigen: Angebote (28) »

Valentinstag im Trebeltal
 

Valentinstag im Trebeltal

17109 Demmin

vom Hotel "Trebeltal" in Demmin

Schnäppchenpauschale
 

Schnäppchenpauschale

17159 Dargun

ca. 13 km entfernt

von Pension & Café im Bahnhof Dargun